Deutscher Gewerkschaftsbund

01.01.2018
WAZ
Weg­ge­räumt – Das Le­ben der Ru­mä­nen und Bul­ga­ren in Marx­loh
Jedes Mal beginne es mit einem Klopfen. Einem lauten, bestimmten, brutalen. So eindringlich, dass es wie ein Befehl klinge. Wer es einmal gehört hat, der vergesse es nie. Lamina Marins Hände verkrampfen, während sie spricht. Die Rumänin sucht Halt.
zur Webseite …

28.12.2017
Faire Mobilität - eigener Bericht
Kal­ku­lier­ter Be­trug
Marko Transić war früher Polizist. Heute arbeitet er für das Bündnis der freien Gewerkschaften in Slowenien. Der Gewerkschafter profitiert von seinem früheren Beruf, denn sein Einsatz für die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erfordert oft kriminalistisches Geschick. Immer häufiger ist er mit problematischen grenzüberschreitenden Arbeitsverhältnissen betraut.
weiterlesen …

26.12.2017
Der Freitag/The Guardian
Zer­schla­ge­nes Recht
Rumänien - Ein Machtkartell aus EU, IWF und Konzernen hat die Finanzkrise genutzt, um das europäische Land zur Hölle für Arbeitnehmer zu machen
zur Webseite …

22.12.2017
RP Online
Ru­mä­ni­sche Ar­bei­ter be­kom­men Geld
Düsseldorf. Am vergangenen Freitag haben drei Männer einen Kran in Düsseldorf besetzt. Die Bauarbeiter aus Rumänien wollten damit erreichen, dass ihnen ihr ausstehender Lohn gezahlt wird. Nun bekommen sie Geld.
zur Webseite …

19.12.2017
Deutsche Welle
Eas­tern Eu­ro­peans in Ger­man me­at in­dus­try de­cry con­di­ti­ons, pay, hours
Despite a new law supposed to improve their situation, Eastern European employees in German slaughterhouses decry lousy working conditions. DW's Alina Kühnel has been investigating.
zur Webseite …

17.12.2017
Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft
Ak­ti­on am Rast­hof Me­den­bach
Bilder einer gelungener Aktionstag des DGB, Faire Mobilität, gemeinsam mit dem ver.di Fachbereich Postdienste, Speditionen und Logistik, für die Verbesserung der Arbeitsbedinungen der Kolleginnen und Kollegen im Speditionsgewerbe.
zur Webseite …

15.12.2017
Süddeutsche Zeitung
Wie Pa­ket­diens­te ih­re Mit­ar­bei­ter aus­beu­ten
Iurie Popescu, 34, ist gerade fertig mit der Arbeit. Er hat Cola, Kekse, und Lebkuchen auf den Tisch gestellt und holt seinen Arbeitsvertrag. Es ist ein zweiseitiger Vordruck aus dem Internet. Auf Seite eins ist sein Bruttoverdienst handschriftlich eingetragen: 1600 Euro, auf Seite zwei seine wöchentliche Arbeitszeit: 40 Stunden. Auf dem Papier sieht es so aus, als würde der Paketzusteller etwas mehr als den gesetzlichen Mindestlohn von 8,84 Euro die Stunde verdienen - wenn da nicht ein Haken wäre....
zur Webseite …

15.12.2017
Westdeutscher Rundfunk
Ru­mä­ni­sche Ar­bei­ter be­setz­ten stun­den­lang Bau­kran
Auf einer Großbaustelle in Düsseldorf-Derendorf haben Arbeiter am Freitagnachmittag (15.12.2017) einen Baukran besetzt, um Lohn einzufordern. Erst nach etwa sechs Stunden verließen dann am Abend auch die letzten drei Bauarbeiter die Plattform in etwa 50 Metern Höhe, wie ein Sprecher der Düsseldorfer Feuerwehr sagte. Die drei Männer seien etwas unterkühlt, aber sonst wohlauf.
zur Webseite …

15.12.2017
Mitbestimmung
Deutsch-Dä­ni­sche Gren­ze: Hier sind wir das Bil­lig­lohn­land
Durch Dumpinglöhne in Deutschland werden in Dänemark Tausende Jobs vernichtet, vor allem in Speditionen und in der Fleischindustrie. Die Gewerkschaften auf beiden Seiten der Grenze wehren sich gemeinsam.
zur Webseite …

15.12.2017
lokalkompass.de
Faire Ar­beit con­tra Aus­beu­tung Fach­ta­gung in Hal­tern am See kri­ti­siert Miss­stän­de – auch in Deutsch­land
Haltern. Selbstbestimmt, verantwortungsvoll und auskömmlich, so sollte faire Arbeit sein. Darin haben sich die gut 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachtagung „Faire Arbeit_Würde_Helfen“ am Wochenende in Haltern am See einig gezeigt. Doch ebenso unbestritten war auch: Realität ist dies noch lange nicht überall, nicht in Lateinamerika und auch nicht in Deutschland. Doch was kann getan werden, was können Verbraucher erreichen, wo ist Politik gefordert?
zur Webseite …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 107
Letzte Seite 

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Aktuelle Beiträge per RSS erhalten
Wis­sen ist Schutz!
Was Sie wissen sollten, um in Deutschland erfolgreich zu arbeiten
DGB
"Wissen ist Schutz!" ist ein Leitfaden für Menschen aus Bulgarien, Rumänien und Spanien, die vorübergehend oder auf Dauer in Deutschland leben und arbeiten wollen. Er enthält Informationen, die helfen, in Deutschland eine legale Arbeit unter fairen Bedingungen zu finden.
weiterlesen …

Ar­beit­neh­mer oder (Schein)­selbst­stän­di­ger?
Faire Mobiliät
Der Faire Mobilität-Flyer richtet sich an in Deutschland arbeitende Menschen, die unsicher sind, ob Sie als Selbstständige oder als Arbeitnehmer tätig sind. Er enthält eine Checkliste, Tipps zum Schutz vor Arbeitsausbeutung und die Kontaktdaten von Beratungsstellen. Der Flyer ist in sechs Sprachen vorrätig.
weiterlesen …

Dei­ne Rech­te als Be­schäf­tig­ter in ei­nem Schlacht­hof
DGB
Der Faire Mobilität-Flyer richtet sich an Beschäftigte der Fleischindustrie in Deutschland. Er klärt über Arbeitnehmerrechte auf: Höchstarbeitszeiten, Pausen, Überstunden, Unterkunft, Tarifverträge, Mindestlohn, Krankenversicherung, Arbeitssicherheit. Der Flyer ist in vier Sprachen vorrätig.
weiterlesen …

Aus­ge­schlos­sen oder pri­vi­le­gier­t?
Zur aufenthalts- und sozialrechtlichen Situation von Unionsbürgern und ihren Familienangehörigen, 3. aktualisierte Auflage 2017
Der Paritätische Gesamtverband
Die Publikation des Paritätischen Gesamtverbandes stellt auf 56 Seiten Informationen zu den gesetzlichen Regelungen hinsichtlich Einreise und Aufenthalt von Unionsbürger/innen in Deutschland dar und geht ferner auf den Zugang von UnionsbürgerInnen zu existenzsichernden Leistungen ein.
weiterlesen …

Ar­beits­zeit­ka­len­der – „Schrei­be dei­ne Ar­beits­zei­ten auf! Si­che­re dei­nen Lohn!“
Sanja Gjenero
Das Bündnis gegen Menschenhandel zur Arbeitsausbeutung hat gemeinsam mit Beratungsstellen und dem DGB-Rechtsschutz einen Arbeitszeitkalender entwickelt.
weiterlesen …