Deutscher Gewerkschaftsbund

19.11.2017
Faire Mobilität - Interview
„Ich ha­be noch nie einen ru­mä­ni­schen Bau­ar­bei­ter ge­trof­fen, der be­zahl­ten Ur­laub ge­macht hat“
Interview mit Letitia Türk, Faire Mobilität Frankfurt/Main, zur Beobachtung, dass rumänische Bauarbeiter regelmäßig um ihr Urlaubsgeld betrogen werden.
weiterlesen …

13.11.2017
Faire Mobilität
Stel­len­aus­schrei­bung Faire Mo­bi­li­tät: Pol­nisch­spra­chi­ge/r Be­ra­ter/in in Dort­mund (Schwer­punkt Flei­sch­in­dus­trie) ge­sucht
Für das Projekt Faire Mobilität suchen wir ein/e Berater/in mit sehr guten Kenntnissen in polnischer Sprache sowie deutschen und englischen Sprachkenntnissen für eine Vollzeitstelle am Standort Dortmund. Bewerbungsschluss ist der 27. November 2017.
weiterlesen …

13.11.2017
Faire Mobilität
Stel­len­aus­schrei­bung Faire Mo­bi­li­tät: Ru­mä­nisch­spra­chi­ge/r Be­ra­ter/in in Frank­furt am Main ge­sucht
Für das Projekt Faire Mobilität suchen wir ein/e Berater/in mit sehr guten Kenntnissen in rumänischer Sprache sowie deutschen und englischen Sprachkenntnissen für eine Teilzeitstelle (75 Prozent) in Elternzeitvertretung für 12 Monate
weiterlesen …

11.11.2017
Süddeutsche Zeitung
Fah­rer klagt ge­gen die Nied­riglöh­ne der Post
von: Kristiana Ludwig
Die Post beschäftigt osteuropäische Speditionen, um Briefe und Pakete in Deutschland zu transportieren. Die Angestellten bekommen oft weniger als den Mindestlohn.
zur Webseite …

05.11.2017
Faire Mobilität - eigener Bericht
Still­stand auf der Au­to­bahn - Ent­sen­dung im Trans­port­ge­wer­be
Jiří Novák arbeitet eigentlich als Lkw-Fahrer für ein tschechisches Transportunternehmen. Seit November 2016 ist er jedoch von der Arbeit freigestellt. Er bekommt seither nur den geringen monatlichen Grundlohn ausbezahlt, keine Zulagen und Spesen. Sein Arbeitgeber scheint ihn offensichtlich dafür bestrafen zu wollen, dass er es wagt, seine Rechte einzufordern.
weiterlesen …

02.11.2017
Veranstaltung am 16.11.17 in Frankfurt am Main
Wan­der­ar­beits­kräf­te in Deutsch­land - zwi­schen "Fai­rer Mo­bi­li­tät" und Aus­beu­tung
Veranstaltung zu dem Thema „Wanderarbeitskräfte in Deutschland -zwischen "Fairer Mobilität" und Ausbeutung – Europäischer Verein für Wanderarbeiterfragen stellt seine Arbeit vor“. Es diskutieren die Beraterinnen und Beratern des Projektes „Faire Mobilität“ aus Frankfurt. Mit einem Input über Ihre Aktivitäten sowie anschließender Diskussion möchten sie auf der Situation der Wanderarbeitskräfte aufmerksam machen.
weiterlesen …

02.11.2017
Veranstaltung am 27.11.17 in Kiel
Eu­ro­päi­sche Ar­beits­mi­gra­ti­on nach Schles­wig-Hol­stein. Faire Mo­bi­li­tät oder pre­kä­re Be­schäf­ti­gung
Das Projekt Faire Mobilität lädt ein zu einer Veranstaltung zum Thema "Faire Mobilität oder prekäre Beschäftigung?" Seit Jahren ist Deutschland ein attraktives Zielland für Arbeitnehmer/innen aus anderen EU-Ländern. Auch nach Schleswig-Holstein kommen viele mobile Arbeitskräfte, von denen die lokale Wirtschaft profitiert. Doch unter welchen Bedingungen arbeiten die Beschäftigten im Norden? Wie fair oder prekär geht es für sie dabei zu? Auf der Diskussionsveranstaltung werden drei Branchen in Hinsicht auf die Arbeitsbedingungen mobiler Beschäftigter genauer untersucht.
weiterlesen …

02.11.2017
Veranstaltung am 7.11.17 in München
5 Jah­re Faire Mo­bi­li­tät in Mün­chen. Die Zu­kunft ei­ner ar­beits­recht­li­chen Be­ra­tung für EU-Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Bay­ern
Einladung | Fachtag mit Podiumsdiskussion am 7.11.17 in München
Seit 5 Jahren berät das DGB-Projekt Faire Mobilität, in Kooperation mit dem Infozentrum Migration der Arbeiterwohlfahrt München, EU-Bürgerinnen und Bürger aus Rumänien und Bulgarien. Arbeitsrechtliche Fragestellungen bilden die wesentlichen Schwerpunkte der Beratung. Die Veranstaltung wird einen Einblick in die Arbeit des Beratungsteams geben. Zum anderen soll diskutiert werden, wo in Bayern sich Neuzuwanderer niederlassen und auf welche Probleme sie auf dem Arbeitsmarkt treffen.
weiterlesen …

23.10.2017
Deutschlandfunk
LK­W-Fah­rer: Lohn­dum­ping fast die Re­gel
von: Almuth Knigge
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit am gleichen Ort: Das will die EU erreichen- und dafür die Entsenderichtlinien reformieren. Denn viele EU-Ausländer bekommen deutlich weniger Geld als ihre einheimischen Kollegen. Auch im Transportwesen ist der Missstand groß.
zur Webseite …

23.10.2017
NWZ
11-Mil­lio­nen-Stra­fe für Ge­flü­gel­schlach­ter Geest­land
Die Angeklagten wurden im Prozess um illegale Beschäftigung von Bulgaren freigesprochen. Das Unternehmen muss dagegen eine hohe Geldsumme zahlen.
zur Webseite …
Erste Seite  Vorherige Seite 
Seite: 1 2 3 4 5 104
Letzte Seite 

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Aktuelle Beiträge per RSS erhalten
Wis­sen ist Schutz!
Was Sie wissen sollten, um in Deutschland erfolgreich zu arbeiten
DGB
"Wissen ist Schutz!" ist ein Leitfaden für Menschen aus Bulgarien, Rumänien und Spanien, die vorübergehend oder auf Dauer in Deutschland leben und arbeiten wollen. Er enthält Informationen, die helfen, in Deutschland eine legale Arbeit unter fairen Bedingungen zu finden.
weiterlesen …

Ar­beit­neh­mer oder (Schein)­selbst­stän­di­ger?
Faire Mobiliät
Der Faire Mobilität-Flyer richtet sich an in Deutschland arbeitende Menschen, die unsicher sind, ob Sie als Selbstständige oder als Arbeitnehmer tätig sind. Er enthält eine Checkliste, Tipps zum Schutz vor Arbeitsausbeutung und die Kontaktdaten von Beratungsstellen. Der Flyer ist in sechs Sprachen vorrätig.
weiterlesen …

Dei­ne Rech­te als Be­schäf­tig­ter in ei­nem Schlacht­hof
DGB
Der Faire Mobilität-Flyer richtet sich an Beschäftigte der Fleischindustrie in Deutschland. Er klärt über Arbeitnehmerrechte auf: Höchstarbeitszeiten, Pausen, Überstunden, Unterkunft, Tarifverträge, Mindestlohn, Krankenversicherung, Arbeitssicherheit. Der Flyer ist in vier Sprachen vorrätig.
weiterlesen …

Aus­ge­schlos­sen oder pri­vi­le­gier­t?
Zur aufenthalts- und sozialrechtlichen Situation von Unionsbürgern und ihren Familienangehörigen
Der Paritätische Gesamtverband
Die Publikation des Paritätischen Gesamtverbandes stellt auf 50 Seiten Informationen zu den gesetzlichen Regelungen hinsichtlich Einreise und Aufenthalt von Unionsbürger/innen in Deutschland dar und geht ferner auf den Zugang von UnionsbürgerInnen zu existenzsichernden Leistungen ein.
weiterlesen …

Ar­beits­zeit­ka­len­der – „Schrei­be dei­ne Ar­beits­zei­ten auf! Si­che­re dei­nen Lohn!“
Sanja Gjenero
Das Bündnis gegen Menschenhandel zur Arbeitsausbeutung hat gemeinsam mit Beratungsstellen und dem DGB-Rechtsschutz einen Arbeitszeitkalender entwickelt.
weiterlesen …