Deutscher Gewerkschaftsbund

Fachkonferenz „Gute Gesetze und gute Umstellung - Durchsetzung des Arbeits(schutz)rechts in Deutschland durch effektive Kontrollen"

iCal Download
Fachkonferenz Gute Gesetze

fes

Fachkonferenz, 21. Februar 2024, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin

Gleiches Recht für alle. Dieser Grundsatz gilt für alle Beschäftigten in Deutschland und verpflichtet ihre Arbeitgeber. Dennoch sind Rechtsverstöße Alltag. Das gilt ganz besonders dort, wo keine Tarifverträge greifen, die für gute Löhne und angemessene Arbeitsbedingungen sorgen. Unsere Konferenz, zu der wir Sie herzlich einladen möchten, richtet den Fokus insbesondere auf Arbeitsrechtsverstöße, die Arbeitnehmer*innen etwa um den ihnen zustehenden Lohn bringen oder ihre Gesundheit gefährden. Eine ganze Reihe staatlicher Akteure ist in Deutschland damit betraut, die Einhaltung der Gesetze zum Schutz der Beschäftigten – etwa das Mindestlohngesetz, Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz, Arbeitszeitgesetz, Arbeitsschutzgesetz und Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz – zu kontrollieren.


Dass diese Kontrolle notwendig ist, zeigt der jährliche Bericht der Finanzkontrolle Schwarzarbeit. Expert*innen sind sich einig, dass die hier berichteten Verstöße nur die Spitze des Eisbergs darstellen. Die Frage, wie die Rechtsdurchsetzung befördert werden kann, ist Hintergrund unserer Konferenz, die die Arbeit der in Deutschland für Aufgaben der Arbeitsinspektion zuständigen Stellen näher beleuchten möchte. Sie richtet den Blick auf Zuständigkeiten, Schnittstellen und Arbeitsweisen. Mithilfe der Erkenntnisse aus Wissenschaft, Verwaltungspraxis und gewerkschaftsnaher Beratungsarbeit werden diese anhand internationaler Standards und im internationalen Vergleich eingeordnet. Im Austausch mit politischen Verantwortungsträger*innen werden Probleme und Gestaltungsmöglichkeiten ausgelotet. Die Veranstaltung richtet sich an Fachpersonal der zuständigen Aufsichtsbehörden, Beratungsstellen, Verbände sowie Ministerien und weitere an der Thematik interessierte Personen.


Bitte melden Sie sich für die Veranstaltung in Präsenz (mit Beteiligungsmöglichkeiten)
oder für eine digitale Teilnahme via Zoom (ohne Beteiligungsmöglichkeiten)
bis zum 12.02.2024 unter folgendem Link an:

 https://www.fes.de/veranstaltungen/veranstaltungsdetail/268102

 


Nach oben
Suchbegriff eingeben
Datum eingrenzen
seit bis