Deutscher Gewerkschaftsbund

DGB/FES-Konferenz: Ausbeutung im Bereich der Saisonarbeit und temporären Arbeitsmigration/ Exploitation of seasonal and migrant workers

digitale Konferenz

iCal Download

Die Friedrich-Ebert-Stiftung und der DGB-Bundesvorstand laden ein zu einer digitalen Konferenz zum Thema:

AUSBEUTUNG IM BEREICH DER SAISONARBEIT UND TEMPORÄREN ARBEITSMIGRATION - DGB-Anforderungen an die EU-Ebene

Die zweisprachige Veranstaltung (dt./engl) findet am 2. Dezember von 10.00 bis 12.00 Uhr statt.

Die Covid-19-Pandemie hat deutlich gezeigt, dass mobile Arbeitnehmer_innen unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft sind. Nichtdestotrotz sind genau diese Arbeitnehmer_innen am wenigsten geschützt und anfällig für schwerwiegende Ausbeutung. Fehlende oder unzureichend durchgesetzte Hygienevorschriften, Missstände in Unterkünften oder ein fehlender (Sozial-) Versicherungsschutz sind nur einige der Themen, die vielerorts und europaweit während der Krise in die breite Öffentlichkeit geraten sind. Unter mobilen Arbeitnehmer_innen werden Menschen verstanden, die nur vorübergehend in einem anderen Land arbeiten und ihren Lebensmittelpunkt nicht oder noch nicht in das Zielland verlegt haben. Mobil bedeutet nicht zwangsläufig, dass der Aufenthalt kurzfristig ist. Das gemeinsame Merkmal ist dennoch, dass der Aufenthalt nicht auf Dauer angelegt ist, weswegen Deutschkenntnisse in der Regel nicht erworben werden und das Wissen über Rechte im Zielland oftmals rudimentär ist. Vor diesem Hintergrund entsteht eine Situation, in der mobile Beschäftigte besonders von Arbeitsausbeutung und Ungleichbehandlung betroffen sind.

Um die Missstände bei der Beschäftigung mobiler Arbeitnehmer_innen in Europa nachhaltig zu verändern, fordern der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und seine Mitgliedsgewerkschaften, flankierend zu nationalen Aktivitäten, die Einführung einer Reihe von Maßnahmen auf der europäischen Ebene. Diese Forderungen, insbesondere zu den Unterkunftsbedingungen der Beschäftigten und zur Arbeit von Beratungsstellen, wollen wir gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Hinweis: Dies ist eine digitale Konferenz, ein Zoom-Link wird Ihnen nach der Registrierung, kurz vor der Veranstaltung zugeschickt.

Die Veranstaltung wird simultan übersetzt in Deutsch und Englisch.

Konferenzanmeldung: https://www.fes.de/veranstaltungen/?Veranummer=250773

 


Nach oben