Deutscher Gewerkschaftsbund

16.11.2012
NDR
Har­sche Kri­tik an Schlacht­hö­fen
von Thomas Schwierzi
Sie arbeiten zu Tausenden auf deutschen Schlachthöfen: Rumänen, Polen und Bulgarien. Eine harte, schmutzige Arbeit zu meist üblen Bedingungen, sagen die Gewerkschaften
zur Webseite …

15.11.2012
FAZ
Fi­nanz­kri­se be­schert Deutsch­land mehr Zu­wan­de­rer
Eine halbe Million Migranten
von DPA
Die Folgen der Finanzkrise im Süden Europas und die Arbeitnehmerfreizügigkeit für Osteuropäer bescheren Deutschland immer mehr Zuwanderer. 500.000 Menschen zogen im ersten Halbjahr ins Land. Die meisten kommen aus Polen.
zur Webseite …

14.11.2012
Münsterländische Tageszeitung
Un­an­ge­mel­de­te Be­su­che sind of­fen­bar un­er­wünscht
Werkvertragsarbeiter soll gekündigt worden sein
In den Schlachtbetrieben gibt es immer weniger fest angestellte Mitarbeiter. Stattdessen werden Werkvertragsarbeitnehmer, häufig aus Osteuropa, beschäftigt.
zur Webseite …

07.11.2012
taz
Lohn­dum­ping im Schlacht­be­trieb
Rumänien wollte sie vergessen
von Marlene Halser
2008 kam Geanina Scrimiciuc nach Bayern um dort zu arbeiten. Doch die Firma machte Pleite. Ihren Job hätte sie behalten können – zu rumänischen Konditionen.
zur Webseite …

04.11.2012
Hamburger Abendblatt
Wenn Oma Pfle­ge braucht: Ins Heim oder gleich nach Thai­lan­d?
ARD Talkshow Günter Jauch
von Christoph Rybarczyk
Viel Schwarzarbeit, wenig Fachkräfte. Die Diskussion bei Günther Jauch lief ins Nichts – bis eine Ex-Ministerin dem Moderator ins Wort fuhr.
zur Webseite …

02.11.2012
Diakonie
Uni­ons­bür­ge­rin­nen und Uni­ons­bür­ger - Rechts­po­si­ti­on und Zu­gang zu so­zia­len Leis­tun­gen
Weiterbildung am 04.12.2013
Welche Rechte haben Unionsbürger/innen in Deutschland? Wie ist ihr Zugang zu sozialen und medizinischen Leistungen und zu Maßnahmen der Integration geregelt? Wie ist die Situation für mit EU-Bürgerinnen und -bürgern verheirateten Drittstaatlern? Mit diesen und weiteren Fragen befasst sich die Veranstaltung und gibt einen Überblick über die relevanten Gesetzesgrundlagen unter Einbeziehung der aktuellen Rechtssprechung.
zur Webseite …

02.11.2012
IG BAU
Ge­schafft: 13 ru­mä­ni­sche Wan­der­ar­bei­ter ha­ben ih­ren Lohn er­hal­ten
Baugewerbe
von IG BAU
Eine harte Woche liegt hinter den Männern, die sich heute Vormittag im Frankfurter Gewerkschaftshaus zum Gruppenbild aufgestellt haben. Letzten Freitag machten sie mit einer Mahnwache im Frankfurter Europaviertel ihre Notlage öffentlich. Sie hatten für einen Stundenlohn von 1,09 Euro geschuftet, konnten sich nichts mehr zu Essen kaufen. Heute das glückliche Ende: sie haben ihr Geld erhalten.
zur Webseite …

01.11.2012
Forum Migration
Faire Mo­bi­li­tät: Ein Pro­jekt in gu­ter ge­werk­schaft­li­cher Tra­di­ti­on
Als vor einem Jahr – im Oktober 2011 – der DGB das Projekt „Faire Mobilität – Arbeitnehmerfreizügigkeit sozial, gerecht und aktiv“ startete, war das eine Reaktion auf die Herstellung der vollen Arbeitnehmerfreizügigkeit für Menschen aus den mittel- und osteuropäischen Ländern, die am 1. Mai 2011 in Kraft getreten war.
zur Webseite …

01.11.2012
Forum Migration
Ar­beit­neh­mer­frei­zü­gig­keit ge­stal­ten, heißt pre­kä­re Be­schäf­ti­gungs­ver­hält­nis­se zu­rück­drän­gen
Kommentar von Annelie Buntenbach
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die aus dem Ausland zu uns kommen, brauchen verständliche Informationen und kompetente Beratung, wenn sie sich auf dem deutschen Arbeitsmarkt zurechtfinden wollen. Das Projekt Faire Mobilität, das wir vor einem Jahr gestartet haben, reagiert auf diesen Bedarf.
zur Webseite …

01.11.2012
Junge Welt
Aus­beu­tung in Re­in­form
von Susan Bonath
100 Arbeitsunfälle in zwei Jahren beim Thüringer VW-Zulieferer ETM. Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verdachts auf fahrlässige Körperverletzung.
zur Webseite …
Wis­sen ist Schutz!
Was Sie wissen sollten, um in Deutschland erfolgreich zu arbeiten
Broschüre "Wissen ist Schutz"
DGB
"Wissen ist Schutz!" ist ein Leitfaden für Menschen aus Bulgarien, Rumänien und Spanien, die vorübergehend oder auf Dauer in Deutschland leben und arbeiten wollen. Er enthält Informationen, die helfen, in Deutschland eine legale Arbeit unter fairen Bedingungen zu finden.
weiterlesen …

Ar­beit­neh­mer oder (Schein)­selbst­stän­di­ger?
Teaserbild ScheinSelbständiger
Faire Mobiliät
Der Faire Mobilität-Flyer richtet sich an in Deutschland arbeitende Menschen, die unsicher sind, ob Sie als Selbstständige oder als Arbeitnehmer tätig sind. Er enthält eine Checkliste, Tipps zum Schutz vor Arbeitsausbeutung und die Kontaktdaten von Beratungsstellen. Der Flyer ist in sechs Sprachen vorrätig.
weiterlesen …

Dei­ne Rech­te als Be­schäf­tig­ter in ei­nem Schlacht­hof
Faltblatt "Arbeit im Schlchthof"
DGB
Der Faire Mobilität-Flyer richtet sich an Beschäftigte der Fleischindustrie in Deutschland. Er klärt über Arbeitnehmerrechte auf: Höchstarbeitszeiten, Pausen, Überstunden, Unterkunft, Tarifverträge, Mindestlohn, Krankenversicherung, Arbeitssicherheit. Der Flyer ist in vier Sprachen vorrätig.
weiterlesen …

Aus­ge­schlos­sen oder pri­vi­le­gier­t?
Zur aufenthalts- und sozialrechtlichen Situation von Unionsbürgern und ihren Familienangehörigen, 3. aktualisierte Auflage 2017
Titelblattausschnitt "Ausgecshlossen oder privilegiert?"
Der Paritätische Gesamtverband
Die Publikation des Paritätischen Gesamtverbandes stellt auf 56 Seiten Informationen zu den gesetzlichen Regelungen hinsichtlich Einreise und Aufenthalt von Unionsbürger/innen in Deutschland dar und geht ferner auf den Zugang von UnionsbürgerInnen zu existenzsichernden Leistungen ein.
weiterlesen …

Ar­beits­zeit­ka­len­der – „Schrei­be dei­ne Ar­beits­zei­ten auf! Si­che­re dei­nen Lohn!“
Arbeitszeitkalender
Sanja Gjenero
Das Bündnis gegen Menschenhandel zur Arbeitsausbeutung hat gemeinsam mit Beratungsstellen und dem DGB-Rechtsschutz einen Arbeitszeitkalender entwickelt.
weiterlesen …