Deutscher Gewerkschaftsbund

Bitte wählen Sie einen Buchstaben:


Niedriglohn

Der Begriff Niedriglohn bezeichnet allgemein Lohn- und Gehaltsgruppen am unteren Ende der Einkommensskala. Nach den gängigen Definitionen sind Niedriglöhne Arbeitseinkommen von Vollzeitbeschäftigten, die sich im Bereich der jeweiligen Armutsgrenze eines Landes bewegen. Unter die Armutsgrenze fällt laut OECD, wer weniger als zwei Drittel des Landesdurchschnittseinkommens verdient. Als Niedriglohnsektor oder Niedriglohnbereich bezeichnet man den Teil des Arbeitsmarktes, in dem ausschließlich Niedriglöhne gezahlt werden.

Faire Mobilität-Publikationen

Hier bestellen Sie Flyer und Broschüren:

Faire Mobilität, DGB, Keithstr. 1–3, 10787 Berlin
Ansprechpartner Franzisca Pegelow
E-Mail mobilitaet@dgb.de
Telefon (+49) 030 – 21 240 541

Unsere Publikationen erhalten Sie auch in den Beratungsstellen für mobile Beschäftigte.

Glossar

Begriffe der Arbeitswelt kurz erklärt

Bitte wählen Sie einen Buchstaben:

 A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K    L   M 

 N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z